GEO kompakt Nr. 25/2010 - Warum wir Gut+Böse sind + DVD

Warum wir gut + böse sind

Themen dieses Heftes u.a.: WARUM WIR GUT UND BÖSE SIND. Egoismus und Empathie, Liebe und Mitgefühl, Mitgefühl und Misstrauen - die helle und die dunkle Seite des Menschen. ALTRUISMUS. Der Eigennutz des Selbstlosen. ...

Der Kampf um das Gute

16,50 €
inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Ausverkauft
Verkauf, Bereitstellung und Abrechnung erfolgen durch DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH als leistender Unternehmer. www.dpv.de - Sitz: 20457 Hamburg, USt-ID: DE814583779.

Produktdetails

Warum wir gut + böse sind

Themen dieses Heftes u.a.:

WARUM WIR GUT UND BÖSE SIND. Egoismus und Empathie, Liebe und Mitgefühl, Mitgefühl und Misstrauen - die helle und die dunkle Seite des Menschen.

ALTRUISMUS. Der Eigennutz des Selbstlosen.

NEID. Vom Ursprung eines verpönten Gefühls.

MORAL. Das Gespür für Recht und Urecht.

RACHE. Eine Triebfeder unserer Zivilisation.

Inhalt der DVD: Der Kampf um das Gute

Es sind drei anscheinend nicht zu resozialisierende Schwerverbrecher, deren Weg dieser Film dokumentiert: Jens, der hemmungslose Schläger, der sich selbst ¿böse¿ nennt und der einem Discobesucher beinahe den Kopf zerschmetterte. Nils, der einem Taxifahrer mit einem Messer die Kehle durchschnitt, um ihm das Portemonnaie zu rauben. Und der Libanese Scheich, der einen anderen Menschen fast hingerichtet hätte. Sie alle sitzen in Deutschlands größtem Jugendgefängnis in Hameln ein. Weggesperrt und von der Gesellschaft aufgegeben, ist ihre Karriere vorgezeichnet: Sie werden mit jedem Tag ihrer Haft gefährlicher. Als ihnen der Psychologe Michael Heilemann ein Anti-Aggressivitäts- Training anbietet, willigen sie ein ¿ vor allem, weil sie dem öden Gefängnisalltag entfliehen wollen. Dass sie dadurch die Sicht ihrer Opfer verstehen lernen und gar ihr Wesen ändern könnten, damit rechnet keiner von ihnen. Aber sie rechnen auch nicht mit der Härte des Psychologen und seines Teams: Unerbittlich fordern die Therapeuten das Selbstverständnis der Teilnehmer heraus, lassen sie in die Abgründe der eigenen Seele blicken und legen dabei die verborgenen Narben früherer Demütigungen frei. Um anschließend zu versuchen, die drei wieder aufzurichten ¿ aber diesmal mit dem Blick auf den Mitmenschen. Die mehrfach preisgekrönte Dokumentation ¿Gnadenlos¿ zeigt, dass es für das große Problem der Resozialisierung keine einfache Lösung gibt, aber dass es sich lohnen kann, um das Gute in einem Menschen zu kämpfen.

Artikelnummer 853644
Verkauft durch G+J Verlagsgruppe
schließen