GEO EPOCHE PANORAMA
Nr. 06/2015
Der zweite Weltkrieg

GEO EPOCHE PANORAMA<br/>Nr. 06/2015<br/>Der zweite Weltkrieg

Print-Heft

GEO EPOCHE PANORAMA<br/>Nr. 06/2015<br/>Der zweite Weltkrieg
15,00 €
inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Verfügbar - Nur solange der Vorrat reicht!
oder

GEO EPOCHE PANORAMA
Nr. 06/2015
Der zweite Weltkrieg

Zum Inhaltsverzeichnis
Titelthema:
Der zweite Weltkrieg
Fotos von der Front: Historische Aufnahmen des Weltenbrandes 1939¿1945

Inhaltsverzeichnis

Der zweite Weltkrieg
Fotos von der Front: Historische Aufnahmen
des Weltenbrandes 1939¿1945

Der Zweite Weltkrieg ist die größte je von Menschen verursachte Katastrophe. Und wahrscheinlich hat er die Geschichte stärker verändert als jedes andere historische Ereignis. Denn der Konflikt erreicht Dimensionen, die zuvor noch nie ein Krieg angenommen hat:
  • Er fordert mehr Opfer, über 55 Millionen Tote. Die meisten von ihnen sind Zivilisten, doch auch die Zahl der gefallenen Soldaten ist beispiellos.
  • Er bringt bis dahin unvorstellbare Verbrechen hervor: unter dem NS-Regime den Mord an Millionen von Juden, an Hunderttausenden Roma und Sinti, an Kranken und politisch Oppositionellen; in Asien die Massaker der japanischen Armee in China ¿ aber auch die Vertreibung ganzer Volksgruppen und die Auslöschung von Städten im Feuersturm der Bomben.
  • Er ist globaler und totaler als alle Kriege der Geschichte, wird rund um den Erdball ausgefochten, von Nationen, die ihre gesamten Volkswirtschaften nur auf das eine Ziel hin mobilisierten: den Sieg. Zudem ist er so teuer wie kein anderer Konflikt zuvor oder danach: Auf 13,3 Billionen US-Dollar werden die Kosten (nach heutigem Wert) geschätzt.
  • Und entschieden wird er unter anderem durch den Einsatz modernster Technik: Radar- und Sonargeräte, mit denen sich U-Boote orten lassen; Langstreckenbombern, die ihre tödliche Last über Tausende Kilometer ins Ziel tragen; schließlich der Atombombe, einer Waffe von nie da gewesener Zerstörungskraft.
    • Derart groß sind diese Zahlen von den Verheerungen des Krieges, dass sie jedes Fassungsvermögen übersteigen. Viel eher begreifbar wird das, was der Weltenbrand bedeutete, durch den Blick auf die einzelne Szene: auf die Handvoll erschöpfter Soldaten; die vertriebene Familie; die angstvolle Miene eines Kriegsgefangenen. Oder auf das eine zerstörte Haus ¿ wie links die Ruine des Restaurants ¿Remter¿ in der Hamburger Innenstadt.

      Denn auch darin ist der Zweite Weltkrieg einzigartig: Er produziert nie gesehene Dokumente. Erstmals begleiten an allen Fronten Kriegsfotografen die Truppen (und machen, dessen muss man sich als Betrachter ihrer Bilder bewusst sein, zumeist Propaganda für ihre Auftraggeber, die Befehlshaber der jeweiligen Truppen).

      Die Fotoreporter marschieren mit der Wehrmacht durch die Weiten Russlands und die Berge des Balkans. Frank Otto ist der Geschäftsführende Redakteur von GEOEPOCHE und hat diese Ausgabe konzipiert Sie durchqueren an der Seite der US-Army den Dschungel der Philippinen. Sie sind an Bord von U-Booten im Atlantik. Sie stürmen im Abwehrfeuer der Deutschen die Strände der Normandie, erklimmen den von Japanern verteidigten Vulkan der Pazifikinsel Iwojima. Und durchstreifen die vom Bombenkrieg zerstörten Metropolen Europas.
      Ihre Aufnahmen zeigen wie nie zuvor die grauenerregende Wirklichkeit eines Konflikts des 20. Jahrhunderts. Auf den folgenden Seiten präsentieren wir eine Auswahl der beeindruckendsten ¿ wie bedrückendsten ¿ Fotos des Zweiten Weltkriegs. Und damit zugleich auch eine kurze Geschichte dieses fürchterlichsten aller Waffengänge in der Geschichte der Menschheit.

Art.-Nr. 1379955
schließen