GEO EPOCHE EDITION
Nr. 11/2015
Italien und seine Meisterwerke

GEO EPOCHE EDITION<br />Nr. 11/2015<br />Italien und seine Meisterwerke

Print-Heft

GEO EPOCHE EDITION<br />Nr. 11/2015<br />Italien und seine Meisterwerke
16,50 €
inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Verfügbar - Nur solange der Vorrat reicht!
oder

GEO EPOCHE EDITION
Nr. 11/2015
Italien und seine Meisterwerke

Zum Inhaltsverzeichnis
Italien und seine Meisterwerke

Inhaltsverzeichnis

Italien und seine Meisterwerke

Höhepunkte aus fünf Jahrhunderten
1300-1750

Der Kult der Schönheit
Um 1300 beginnt in Italien eine einzigartige Blüte der Kunst. In den folgenden Jahrhunderten werden Meister wie Giorgione die Anmut und Harmonie feiern: Sie schwelgen in leuchtenden Farben, erkunden die Dimension des Raumes und entdecken den Zauber der Wirklichkeit.

Leonardo da Vinci
Der umfassend gebildete Mensch ist das Ideal der Renaissance - und der Mann aus der Toskana ihr Universalgenie. Leonardo studiert die Natur, ersinnt Maschinen. Und erschafft Bildnisse von überzeitlicher Anmut.

Drama und Leidenschaft
Die Maler des Barock vertrauen auf das Gefühl: Ihre Werke sollen den Betrachter ergreifen.

Wiedergeburt der Antike
Der Architekt Andrea Palladio besinnt sich auf die Maße des klassischen Altertums. Und erschafft mit seinen Villen Vorbilder für die Baukunst der westlichen Welt.

Michelangelo
Die Meister der Renaissance stellen den Menschen ins Zentrum ihrer Werke. Niemand versteht die Sprache des Körpers so gut wie Michelangelo Buonarroti.

Antlitz der Macht
Mit glanzvollen Selbstdarstellungen und Gemälden demonstrieren Italiens Herrscher ihre Stellung.

Das Rätsel Botticelli
Einzigartig ästhetisch sind die Gemälde des Malers aus Florenz, ausgefallen seine Themen. Doch was Sandra Botticelli bewegt, ist bis heute ungeklärt.

Meister des Marmors
Wie kein anderer beherrscht der römische Bildhauer Gianlorenzo Bernini das barocke Spiel der Überwältigung.

1300-1750
Das Zeitalter der Genies
Knapp fünf Jahrhunderte lang prägen die Künstler südlich der Alpen mit ihrer Experimentierfreude Europas Kultur.

14. Jahrhundert
Wende zur Wirklichkeit
Italiens Meister bilden Landschaften und Menschen realitätsnäher als je zuvor ab: der Beginn der modernen Malerei.

Sandro Botticelli
Der Geheimnisvolle
Er malt verrätselte Bilder, deren Sinn sich nur schwer ergründen lässt. Was inspiriert den Florentiner?

Leonardo da Vinci
Das Universalgenie
Nur etwa ein Dutzend Bilder erschafft der vielseitig Begabte, doch damit revolutioniert er die Kunst.

15. Jahrhundert
Alte Ideale in neuer Zeit
Mit der Besinnung auf die Antike kommt es zu einem spektakulären Neuanfang: der "Renaissance"

Andrea Palladio
Ebenmaß in Stein
Der erste große Berufsarchitekt entwirft Villen, in denen Form und Funktion vollendet zusammenfinden.

Michelangelo Buonarroti
Meister der Bewegung
Kein Künstler hat den Menschen je in so eindrücklicher Manier verewigt.

Tiziano Vecellio
Verführer aus Venedig
Mit impulsiven, farbstrotzenden Werken fordert der selbstbewusste Maler die Kollegen in Rom und Florenz heraus.

16. Jahrhundert
Die Erben der Revolution
Bilder einer bewegten Zeit: Von Harmonie und Schönheit wechseln Italiens Meister zu einer Kunst der Extreme.

Gianlorenzo Bernini
Ein Leben für Rom
Der Bildhauer schafft barocke Überwältigungskunst, die das Antlitz der Ewigen Stadt prägt.

1600-1750
Die Wucht der Gefühle
Als die Reformation Europa erschüttert, finden viele Maler südlich der Alpen zu einem leidenschaftlichen Stil.
Art.-Nr. 1328991
schließen