GEO EPOCHE
Nr. 45/2011
Das Heilige Land

GEO EPOCHE</br>Nr. 45/2011</br>Das Heilige Land

Print-Heft

GEO EPOCHE</br>Nr. 45/2011</br>Das Heilige Land
12,00 €
inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Verfügbar - Nur solange der Vorrat reicht!
oder

GEO EPOCHE
Nr. 45/2011
Das Heilige Land

Zum Inhaltsverzeichnis
Heft 45/2011

DAS HEILIGE LAND
UM 1200 V. CHR.: DER AUFBRUCH INS GELOBTE LAND. Er ist ein Findelkind, ein Totschläger, ein schlechter Redner. Dennoch gelingt es Moses, die Israeliten vom ägyptischen Joch zu befreien...

Inhaltsverzeichnis

Themen dieses Heftes u.a.:

BILDESSAY: IM REICH DER BIBEL.

UM 1200 V. CHR.: DER AUFBRUCH INS GELOBTE LAND. Er ist ein Findelkind, ein Totschläger, ein schlechter Redner. Dennoch gelingt es Moses, die Israeliten vom ägyptischen Joch zu befreien, im Glauben an Gott hinter sich zu vereinen und ins Gelobte Land zu führen. So zumindest erzählen es die Fünf Bücher Mose, mit denen die Bibel beginnt. Doch was geschah wirklich?

UM 950 V. CHR: KÖNIG SALOMO. Um 950 v. Chr. steigt ein Mann auf den Thron Israels, der den Traum seiner Untertanen und die Versprechen Jahwes erfüllt: König Salomo ist unfassbar reich und weise, sein Imperium groß. Seine Truppen sind zahlreich, die Handelsflotten weit gereist. Herrscher selbst ferner Staaten rühmen ihn. Doch nur eine einzige Quelle berichtet von den Taten dieses Großkönigs - die Bibel.

587-538 V. CHR. : BABYLON.

CA. 4 V. CHR. - 33 N. CHR.: JESUS. Wohl im Jahr 33 unserer Zeit stirbt in Jerusalem ein jüdischer Wanderprediger am Kreuz, hingerichtet wegen Aufruhrs. Wer ist dieser geheimnisvolle Mann, dessen Wirken die größte Religion der Welt begründet?

CA. 5-64 N. CHR.: DAS SPRACHROHR CHRISTI. Jesus verkündet eine neue, radikale Botschaft - gründet aber keine Religion. Das Christentum zu entwickeln ist jenen vorbehalten, die seinen Namen in die Welt hinaustragen, über die Auslegung der Lehre streiten und oft als Märtyrer enden: den Aposteln. Der einflussreichste von allen ist Paulus von Tarsus, ein römischer Jude, der Jesus nie traf

Art.-Nr. 1665485
schließen