GEO EPOCHE
Nr. 11/2003
Amerikas Weg zur Weltmacht 1498-1898

GEO EPOCHE</br>Nr. 11/2003</br>Amerikas Weg zur Weltmacht 1498-1898

Print-Heft

GEO EPOCHE</br>Nr. 11/2003</br>Amerikas Weg zur Weltmacht 1498-1898
12,00 €
inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Verfügbar - Nur solange der Vorrat reicht!
oder

GEO EPOCHE
Nr. 11/2003
Amerikas Weg zur Weltmacht 1498-1898

Zum Inhaltsverzeichnis
Heft 11/2003

AMERIKAS WEG ZUR WELTMACHT 1498-1898

Inhaltsverzeichnis

Themen dieses Heftes:

Amerikas Weg zur Weltmacht 1498-1898

Aufbruch in die neue Zeit
Mitte des 19. Jahrhunderts springt Amerika aus der Kolonialzeit in die Moderne - mutig, optimistisch, rücksichtslos. Die Pioniere der Fotografie halten den großen Sprung nach vorn auf ihren Glasplatten fest. Auch den Bau der Union Pacific am Citadel Rock in Wyoming.

Konquistador
Die Spanier sind die ersten Eroberer im Indianerland. Um 1540 verwüstet Hernando de Soto den Südosten Nordamerikas. Als seine Soldaten abziehen, lassen sie ein tödliches Erbe zurück: Seuchen.

Kolonie der Frommen
Einige Dutzend Puritaner fliehen 1620 vor der Verfolgung in England mit der "Mayflower" über den Atlantik. Sie tun sich schwer in der Neuen Welt, ihre Siedlung ist klein. Doch das geistige Erbe der "Pilgerväter" prägt noch heute die USA.

Der Kampf um die neue Nation
1776 unterzeichnen Thomas Jefferson und andere "Gründerväter" die Unabhängigkeitserklärung. Aus treuen Untertanen der britischen Krone sind Rebellen geworden, die gegen das Mutterland aufstehen - und für "das Streben nach Glück".

Der Weg nach Westen
1804 brechen die Offiziere Meriwether Lewis und William Clark als erste Weiße über Land zur Pazifikküste auf. Millionen werden ihnen folgen.

Bürgerkrieg
Ab 1860 sagen sich die Südstaaten im Streit um die Sklavereifrage vom Norden los. Fünf Jahre später sind die USA wieder vereint, ist die Sklaverei abgeschafft. Mehr als 600 000 Menschen aber kostet der Konflikt das Leben - auch Präsident Abraham Lincoln.

Die Stadt der Cowboys
Wo die Viehtrails der Rinderbarone die Eisenbahn erreichen, entstehen ab 1865 cattle towns wie Abilene. Hier treffen Glücksspieler und Revolverhelden, Sheriffs und Spekulanten aufeinander. Vieles ist ganz anders als 100 Jahre später im Kino - und vieles genau so.

New York 1888
Amerikas Metropole im Rausch des "Vergoldeten Zeitalters": Während Großkapitalisten Stadtschlösser errichten und Hochbahnen Pendler durch die Häuserschluchten tragen, leben in Lower Manhattan Hunderttausende Immigranten im Elend. Da trifft ein Blizzard die unvorbereitete Stadt.
Art.-Nr. 1002405
schließen