GEO EPOCHE Nr. 55/2012 - NAPOLEON

GEO EPOCHE Nr. 55/2012 - NAPOLEON

Print-Heft

GEO EPOCHE Nr. 55/2012 - NAPOLEON
10,00 €
inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Verfügbar - Nur solange der Vorrat reicht!
Zum Inhaltsverzeichnis
Heft 55/2012

NAPOLEON
Napoleon und seine Zeit (1769 - 1821)

Inhaltsverzeichnis

Heft 55/2012

Napoleon und seine Zeit
1769 - 1821

Auf 172 Seiten schildert die neue Ausgabe von GEO EPOCHE die dramatische Geschichte des Napoleon Bonaparte, der um 1800 vom korsischen Provinzjungen zum mächtigsten Mann Europas aufsteigt - und wieder stürzt.
Eine Geschichte, die zugleich die des europäischen Kontinents jener Zeit ist. Spannende Texte mit opulenten Bildern erzählen, wie der Sohn eines niederen Adeligen in den Wirren der Französischen Revolution als Offizier Karriere macht. Wie er - dank herausragender strategischer Fähigkeiten und propagandistischen Geschicks - (bei Feldzügen in Italien und Ägypten) zum gefeierten General wird. 1799 nutzt Bonaparte eine Krise der Regierung, um sich mit anderen Verschwörern an die Spitze Frankreichs zu putschen - und sich nur kurz darauf zum diktatorischen Alleinherrscher der Großmacht zu erheben. Er reformiert sein Land und tyrannisiert es zugleich mit Zensur und Überwachungsapparat. 1804 krönt er sich zum Kaiser, nur zwölf Jahre nachdem die Franzosen ihre Monarchie beseitigt haben.

Auch wenn er beim spanischen Trafalgar gegen die Briten zur See verliert, erobert Napoleon binnen weniger Jahre halb Europa, kontrolliert bald ein Territorium, das sich von Norddeutschland bis Süditalien, von der Iberischen Halbinsel bis Polen erstreckt.
Tiefgreifend verändert er den Kontinent, beutet abhängige Staaten, etwa in Deutschland, aus, bringt aber auch Fortschritt und bürgerliche Rechte. Als er 1812 Russland angreift, endet sein Großmachtstreben in der Katastrophe. Nun wird er von Europas Mächten gejagt, muss 1814 abdanken, kehrt noch einmal zurück, geht im belgischen Waterloo endgültig unter. Seine letzten Jahre verbringt er in der Verbannung - auf einer Insel im Nichts.

GEO EPOCHE präsentiert das Schicksal eines der einflussreichsten Emporkömmlinge aller Zeiten. Eines jähzornigen Egomanen und ruhmsüchtigen Modernisierers. Eines ebenso akribischen wie gnadenlosen Militärs, der im Namen der Freiheit Millionen Menschen unterwarf und Hunderttausende auf den Schlachtfeldern opferte. Und der Europa - im Guten wie im Schlechten - geprägt hat wie kaum einer vor und nach ihm.
Art.-Nr. 884493
schließen